Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 1Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 2

Matrat­zen

Hand­ver­le­sen, indi­vi­du­ell und in bes­ter Qualität

 
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 3
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 4
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 5
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 6
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 7
Regional-Günstig-Haltbar-Individuell. 7 Zonenmatratze & Fiberglaslattenrost ab 699,00€. 24 Monate 0% Finanzierung. Mache jede Nacht zu deiner Besten-mit GoHo!
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 8

Die rich­ti­ge Matrat­ze ent­schei­det über unse­re Schlaf­qua­li­tät und damit auch über unse­re Lebensqualität.

Wer am Mor­gen aus­ge­ruht auf­wacht, hat mehr Ener­gie für den Tag und kann sämt­li­che Anfor­de­run­gen bes­ser meistern.

Sie haben immer die Wahl zwi­schen Schaum­ma­trat­zen, Latex- und Federkernmatratzen.
Auch inner­halb die­ser Klas­si­fi­zie­run­gen gibt es gro­ße Unterschiede.

Luft­ge­fe­der­te oder Was­ser­bett­ma­trat­zen wer­den oft unter­schätzt bie­ten Ihnen aber ein­zig­ar­ti­ge Vor­tei­le, die wir Ihnen ger­ne in einer Bera­tung aufzeigen.

Da wir ein Drit­tel unse­res Lebens im Schlaf ver­brin­gen, soll­ten Sie Ihr neu­es Bett mit Bedacht und mit Hil­fe von qua­li­fi­zier­ten Fach­be­ra­tern gemein­sam Aus­wäh­len, mit sich der gewünsch­te Schlaf­kom­fort auch wirk­lich erreicht wird.

Ein­fa­ches Pro­be­schla­fen ohne vor­he­ri­ge Bera­tung ist nicht sinn­voll, da Ihr Kör­per sich über Jah­re an eine Fehl­hal­tung beim Schla­fen gewöhnt hat und eine per­fekt pas­sen­de Matrat­ze sich nicht kom­for­ta­bel anfühlt oder es in der Umstel­lungs­pha­se auch zu Schmer­zen kom­men kann.

Matrat­zen kau­fen wird bei uns ganz einfach !

Als Fach­ge­schäft für Matrat­zen arbei­ten wir in unse­rer Bera­tung u.a. mit dem Wir­bel­scan­ner ®, dadurch ist es uns mög­lich Sie Her­stel­ler­neu­tral und abso­lut sicher zu Bera­ten.

Wire ermit­teln eben­falls mit dem Vita­rio Lie­ge­si­mu­la­tor ihr Lie­ge­pro­fil oder im Ergosleep®-Erlebniscenter Ihre SCHLAF-DNA®.

Das Kör­per­ge­wicht, die Schlaf­po­si­ti­on, die Form Ihrer Wir­bel­säu­le sowie die kör­per­li­chen Befind­lich­kei­ten müs­sen bei der Matrat­zen­wahl berück­sich­tigt werden.

Die Fol­gen von falsch gekauf­ten Matrat­zen kön­nen so gra­vie­rend sein, dass dar­aus z.B. dau­er­haf­te Ver­span­nun­gen und chro­ni­schen Span­nungs­kopf­schmer­zen resultieren.
Auch Rücken- oder Schul­ter­be­schwer­den sind durch eine fal­sche Lage­rung in der Nacht vorprogrammiert.

Ihre neue Schlaf­un­ter­la­ge soll­te so kon­stru­iert sein, dass Fehl­stel­lun­gen der Wir­bel­säu­le, sowie Durch­blu­tungs­stö­run­gen und Mus­kel­ver­span­nun­gen wei­test­ge­hend ver­mie­den werden.

Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 9

Wer auf einer neu­en Matrat­ze schläft und mor­gens trotz­dem nicht aus­ge­ruht auf­wacht, hat ver­mut­lich die fal­sche Matrat­zen­här­te oder eine unpas­sen­de Zonie­rung gewählt.

Der Här­te­grad ist maß­geb­lich für den Schlaf­kom­fort und das Wohl­emp­fin­den verantwortlich.
Die Här­te wird je nach Kör­per­bau und Gewicht oft­mals sehr unter­schied­lich emp­fun­den, es gibt jedoch kei­ne fest­ge­leg­ten Nor­men für die Fes­tig­keit von Matratzen.
Die Her­stel­ler­an­ga­ben kön­nen daher sehr von­ein­an­der abwei­chen und sind kei­nes­falls vergleichbar.

Meist wird beim Matrat­zen­kauf kaum oder gar nicht auf den Bezug geachtet.
Ein Bezug schützt den Matrat­zen­kern, er ver­bes­sert oder regu­liert das Schlaf­kli­ma, sorgt für eine bes­se­re Bett­hy­gie­ne und kann sogar die Lie­ge­ei­gen­schaf­ten verändern.
Daher soll­te er auch beim Matrat­zen­kauf nicht unbe­ach­tet bleiben.

Idea­ler­wei­se macht man vor dem Kauf einer neu­en Matrat­ze eine aus­führ­li­che Liegeprobe.
Wir Emp­feh­len immer ger­ne einen Bera­tungs­ter­min zu vereinbaren.

Matrat­zen­ty­pen

Sie haben bei uns die Aus­wahl aus fol­gen­den Matratzenarten :

  • Kalt­schaum­ma­trat­zen
  • Gel- oder Viscoschaummatratzen
  • Taschen­fe­der­kern­ma­trat­zen
  • Luft­bet­ten / Luft­ge­fe­der­te Matratzen
  • Was­ser­bett­ma­trat­zen / Wassermatratzen

Neben der der Aus­wahl des Matrat­zen­ma­te­ri­als ist die Här­te, die Zonen, das Kör­per­pro­fil und das Zusam­men­spiel mit dem Lat­ten­rost ein wich­ti­ger Fak­tor, der nur durch aus­führ­li­ches Pro­be­lie­gen in Kom­bi­na­ti­on mit einer ent­spre­chen­den Fach­be­ra­tung her­aus­ge­fun­den wer­den kann.

Soll­ten Sie wider Erwar­ten nicht mit der gemein­sam aus­wähl­ten Matrat­ze zurecht­kom­men, bie­ten wir Ihnen ein 100 Tage Umtausch­recht an.

Tips zur Aus­wahl der meist­ge­kauf­ten Matrat­zen­ar­ten erfah­ren Sie in die­sem Video unse­res Han­dels­part­ner Morgana :

Das Kun­den­ma­ga­zin kön­nen Sie hier Bestellen :
http://www.morgana-schlafen.de/kundenmagazin/kundenmagazin.jsp

Ver­las­sen Sie sich bit­te nicht auf Test­sie­ger“ !

Kein Test in Zeit­schrif­ten, Inter­net o.ä. berück­sich­tigt SIE, mit IHREM Kör­per­bau, mit IHREM Gewicht und mit IHREM Wohlempfinden.

Ger­ne kön­ne Sie Die Bes­te jemals getes­te­te Matrat­ze“ der Stif­tung Waren­test emp­fiehlt bei uns testen.
Kau­fen kön­nen Sie die­se Matrat­zen bei uns nicht, aber wir kau­fen Ihnen die­se ger­ne wie­der ab, falls Sie doch nicht zurecht kom­men sollten !

Unse­re Mit­ar­bei­ter die Sie ger­ne Bera­ten, sind aus­ge­bil­de­te und geprüf­te Schlaf­be­ra­ter & Schlaf­platz­ge­stal­ter nach Insti­tut Pro­schlaf und geschult im Umgang mit dem Wir­bel­scan­ner und der Ergos­leep® Messkabine.

Wir fin­den gemein­sam DIE Matrat­ze für SIE

Die Lieg­ty­pen

Sei­ten­schlä­fer brau­chen eine Matrat­ze, die sich der Schul­ter und am Becken sehr gut anpasst
Wer auf dem Rücken schläft, braucht Unter­stüt­zung im Nacken- und Lendenwirbelbereich.
Aller­dings wech­seln die meis­ten in der Nacht mehr­mals ihre Schlafposition.
Auch Bauch­schlä­fer müs­sen natür­lich auch bequem in Ihrem Bett liegen.
In der Regel blei­ben gera­de sie nicht lan­ge in die­ser schlech­ten Schlaf­po­si­ti­on, son­dern wech­seln die­se Nachts sehr häufig.
Es kommt also vor allem dar­auf an, dass die Matrat­ze in jeder Posi­ti­on bequem ist.

Bit­te beach­ten Sie die­se wich­ti­gen Punkte

Klei­ne Materialkunde

Feder­kern­ma­trat­zen haben in ihrem Inne­ren zahl­rei­che Metall­fe­dern, die mit­ein­an­der ver­bun­den sind.
Eine Taschen­fe­der­kern­ma­trat­ze ist mit in Stoff­säck­chen gepols­ter­te Federn auf­ge­baut und besitzt dadurch eine hohe Punkt­elas­ti­zi­tät, sind aber in der Aus­wahl der Lat­ten­ros­te nicht unkritisch.
Ein Qua­li­täts­kri­te­ri­um stellt bei einer Tas­chefe­der­kern­ma­trat­ze u.a. die Anzahl der Federn und die ver­wen­de­te Stahl­qua­li­tät da.

Punkt­elas­ti­sche Matrat­zen geben nur dort nach, wo der Kör­per einsinkt.
An allen übri­gen Stel­len wird der Kör­per gestützt.

Bei Matrat­zen aus Kalt­schaum han­delt es sich um einen hoch­wer­ti­gen PUR-Schaumstoff, der in Blö­cken gegos­sen wird und bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren aus­här­tet. Eine Kalt­schaum­ma­trat­ze hat eine unre­gel­mä­ßi­ge und offen­po­ri­ge Struk­tur, die für eine bes­se­re Durch­lüf­tung als bei Latex­ma­trat­zen sorgt. Eine hohe Atmungs­ak­ti­vi­tät, exzel­len­te Feuch­tig­keits­re­gu­lie­rung und eine beson­ders hohe Punkt­elas­ti­zi­tät machen Kalt­schaum zu einem vor­teil­haf­ten Mate­ri­al für die Her­stel­lung von Matratzen.

Jede Matrat­zen­art ist auf Ihre Art punkt­elas­tisch und pas­sen sich gut dem Kör­per an.

Auch Latex­ma­trat­zen pas­sen sich dem Kör­per gut an, sind aber von Natur aus schwer.
Beim Wen­den hat man es daher weni­ger einfach.

Matrat­zen mit meh­re­ren Lie­ge­zo­nen haben in jeder Zone einen ande­ren Här­te (Zonie­rung).
Für gesun­den Schlaf kommt es nicht unbe­dingt auf die größt­mög­li­che Zahl der Lie­ge­zo­nen an.

Prin­zi­pi­ell müs­sen Kör­per­ge­wicht und Grö­ße genau zu den jewei­li­gen Schlaf­zo­nen passen.
Bei­spiel : Eine Kalt­schaum­ma­trat­ze mit Här­te­grad vier und 37 Zonen bie­tet auch schwer­ge­wich­ti­gen Men­schen kom­for­ta­ble Schlafbedingungen.

Durch ein hohes Raum­ge­wicht ist die lan­ge Halt­bar­keit garan­tiert (z.B. RG 55).

Durch eine 3D-Schnitttechnik besit­zen hoch­wer­ti­ge, kalt geschäum­te Matrat­zen Punkt­elas­ti­zi­tät und damit gute ergo­no­mi­sche Körperanpassung.

Ver­ti­ka­le Luft­ka­nä­le und Atmungs­ak­ti­ve Matrat­zen­be­zü­ge sor­gen für bes­te Belüftung.

Schwer­ge­wich­ti­ge Men­schen soll­ten immer dar­auf ach­ten, dass ihre Matrat­ze dick genug ist.
Sie brau­chen wenigs­tens ein 18 cm dickes Modell, denn sonst ist der Lat­ten­rost zu spüren.

Unse­re Matratzen

Wir bie­ten Ihnen nur von uns getes­te­te und aus­er­le­se­ne Matrat­zen an.
Für mehr Details kli­cken Sie ein­fach auf eines der fol­gen­den Logos :

 
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 10
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 11
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 12
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 13
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 14
Regional-Günstig-Haltbar-Individuell. 7 Zonenmatratze & Fiberglaslattenrost ab 699,00€. 24 Monate 0% Finanzierung. Mache jede Nacht zu deiner Besten-mit GoHo!
Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 15

Ange­bo­te zu Matrat­zen fin­den Sie hier :

Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 16

Fra­gen zu unse­ren Matrat­zen beant­wor­ten wir Ihnen ger­ne unter der

Schlummer-Nummer 0911 / 266 400

Kontakt­information

Schlecht geschlafen-Neue Matratze? 17

Bettenhaus-Schlafoase
Troß­bach & Almos­dör­fer GbR

Für­ther Stra­ße 27
90429 Nürnberg

what3words-Adresse : ///filmpreis.ohne.pfand

Tele­fon 0911266400
email info@bettenhaus-schlafoase.de

Öff­nungs­zei­ten :

Mo. – Fr.: 10.0019.00 h
Sams­tag : 10.0015.00 h

Faschings­diens­tag : 12.0020.00 h
Hei­lig­abend : geschlossen
Sil­ves­ter : 10.0016.00 h

Social Media

Schrei­ben Sie uns :